BUSY DOGS - Hundeerziehung

Leo

Rottweiler 6 Monate

Nichts blieb im Haus mehr heil, über angefressene Schuhe (was wohl fast jeder kennt) bis hin zur angeknabberten Holztreppe. Zudem verschluckte er noch ganze Handschuhe, die man ihm immer so gerade eben noch aus dem Schlund ziehen konnte. Gerade noch der OP entkommen.

Klein Leo hatte offensichtlich lange Weile.

So ein kleiner (großer) möchte natürlich seine Energie in Form von Spielen, Toben, Rennen usw. loswerden, so ein Rottweiler braucht natürlich auch sozialen Kontakt zu Artgenossen. Das muss nicht zwingend eine Welpen oder Junghundgruppe sein, das Leben draußen  sieht anders aus.

Man trifft kleine, junge, große, alte ja sogar kleine Welpen unterwegs. That´s Life.

Leo wurde für ein halbes Jahr ein Gruppenmitglied. Er lernte auch sehr kleine Hunde kennen, was übrigens sehr wichtig ist.

Immer wieder kommt es vor, das ein großer einen kleinen totbeißt. Ja, so ist das! In der Natur beisst der Wolf de Kojoten tot und der Kojote den Fuchs. Jetzt heißt das natürlich nicht, das jeder große einen kleinen totbeißt. Deswegen ist es sooo wichtig, das große Hunde auf kleine sozialisiert werden und umgekehrt (also klein auf groß). Nur so gibt es ein harmonisches Miteinander.

Leo hat sehr schnell seine Unarten zu Hause gelassen. 2 Mal die Woche reichten aus, um das er seine Energie loswurde, die ihn dazu veranlasste Blödsinn zu Hause zu machen. Er war glücklich, zufrieden und ausgelastet und hat zudem sehr viel von meinen Althunden gelernt.

Leider stürzte Leo die Treppe hinunter und hat absolutes Tobeverbot vom Arzt verordnet bekommen. Es ist noch unklar ob die Wirbelsäule nicht auch in Mitleidenschaft gezogen wurde.

 Wir vermissen dich jedenfalls alle sehr!

 Besonders mein kleiner Bichon-Frisee-Malteser Mix, Balou. Der Freche :-) Die beiden mochten sich besonders, auch wenn das Größenverhältnis sehr unausgeglichen war. (Balou war auch von Welpenalter an in meiner Gruppe)

Leo war stets bemüht, sehr vorsichtig im Spiel mit Balou, auch mit seinen 6 Monaten, und das als Rotti, das war schon faszinierend.

Ab und zu besuchte ich Leo, es sah garnicht gut aus. Er darf wohl nicht mehr mit. LEIDER!!

Wir wünschen Dir alles Gute lieber Leo

Leo
Leo